AGB / Teilnahmebedingungen / Widerruf

Anmeldung und Vertragsschluss

Die Anmeldung zu unseren Workshops und Fortbildungen kann telefonisch, per E-Mail oder über das Bestellformular auf der Webseite www.tanztage.com erfolgen und erfolgt verbindlich, sofern nicht ausdrücklich anders vereinbart.

Nach Absenden der Anmeldung erhält der Besteller eine Buchungsbestätigung an die von ihm angegebene E-Mail-Adresse. Die Anmeldung ist auch dann verbindlich, wenn der Besteller die Buchungsbestätigung aus von ihm selbst zu vertretenden Gründen nicht erhält (z.B. Nutzung eines Spamfilters).

Rechnungsstellung und Bezahlung

Nach Erhalt der Rechnung bitten wir innerhalb der angegebenen Frist um Überweisung des Rechnungsbetrags auf unser Bankkonto. Der Verwendungszweck der Überweisung muss die Rechnungsnummer beinhalten und bei abweichendem Kontoinhaber auch den Namen des Bestellers, damit wir die Zahlung zuordnen können.

Der Besteller ist als Vertragspartner für die Gesamtkosten der Bestellung haftbar, auch wenn diese die Teilnahme weiterer Personen umfasst. Eine nicht rechtzeitige Überweisung entbindet nicht von der Zahlungspflicht.

Die Barzahlung vor Ort bedarf einer Rücksprache mit uns.

Unsere Preise enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer.

Leistungsänderungsvorbehalt

Üblicherweise werden die Workshops und Fortbildungen plangemäß durchgeführt. In Ausnahmefällen aus wichtigem Grund (z.B. Erkrankung des Dozenten) oder in Fällen höherer Gewalt (z.B. Verspätung bei der Anreise) behalten wir uns vor, ersatzweise andere Dozenten einzusetzen und/oder die Veranstaltungszeiten geringfügig zu ändern. Solche Änderungen sind vom Teilnehmer hinzunehmen und berechtigen nicht zum Rücktritt vom Vertrag.

Über Änderungen im Veranstaltungsprogramm werden die Teilnehmer umgehend und in geeigneter Weise informiert.

Bei gravierenden Änderungen (z.B. Terminverschiebung) oder Veranstaltungsabsage werden bereits gezahlte Teilnahmegebühren erstattet oder auf Wunsch des Teilnehmers kostenlose Umbuchungen vorgenommen. Weitergehende Ansprüche an den Veranstalter (z.B. Fahrtkosten, Verdienstausfall) sind ausgeschlossen.

Widerrufsbelehrung

Unsere Workshops und Fortbildungen gelten nach §312g BGB als Dienstleistungen im Zusammenhang mit Freizeitbetätigungen zu einem spezifischen Termin oder Zeitraum. Für Angebote dieser Art (z.B. Eintrittskarten zu Veranstaltungen, Bahntickets) besteht grundsätzlich kein Widerrufsrecht.

Aus Kulanz bieten jedoch an, bei Nichtteilnahme (z.B. aus Krankheitsgründen) einen Gutschein auszustellen, der zeitlich unbegrenzt gültig ist und bei späteren Veranstaltungen eingelöst werden kann. Kursplätze können auch kostenfrei auf Ersatzteilnehmer übertragen werden.

Eine Nichtteilnahme berechtigt weder zum Rücktritt vom Vertrag, noch entbindet sie von der Zahlungspflicht.

Haftungsausschluss

Die Teilnahme am Veranstaltungsprogramm erfolgt auf eigenes Risiko. Für Garderobe und Wertgegenstände wird keine Haftung übernommen. Der Veranstalter übernimmt keine Aufsichtspflicht für Minderjährige.